Direkt zum Inhalt

Porsche Designstudio

Im neuen Design-Gebäude der Porsche AG werden Funktionsbereiche zusammengeführt, die in der frühen Phase der Produktentwicklung intensiv zusammenarbeiten müssen. Im Untergeschoss und im ersten Obergeschoss werden die Modelle vorbereitet. Dort wurde auch ein direkter Zugang zum benachbarten Windkanal hergestellt. Über den Werkstätten befindet sich der Bereich Styling mit den beiden großen Studios in doppelter Geschosshöhe. Zwischen den Studios verläuft ein Spine, der Servicefunktionen aufnimmt.

Auf dem Spine entsteht eine Arbeitsebene für die Designer, von der aus die Abläufe in den Studios wahrgenommen werden können. Im Zentrum des Spine verbindet eine offene Treppenanlage die Designerebene mit den Studios. Hier kommt es zu zahlreichen Begegnungen und zum Austausch zwischen den Funktionsbereichen. Die Treppe weist daher eigene Qualitäten und Möglichkeiten des Aufenthalts auf, sie ist das eigentliche Zentrum des Gebäudes.

Neben dem Styling wurde der Präsentationsbereich als eine eigene, deutlich ablesbare Kubatur ausgebildet und durch einen verglasten Eingang abgesetzt. Die Fahrzeuge können vom Präsentationsbereich direkt ins Freie gefahren und so in unterschiedlichen Situationen beurteilt werden. Wie die Fassaden und die Innenräume bildet auch der blickgeschützte Hofbereich einen neutralen Hintergrund, der mit seinen geraden Linien, rechten Winkeln und konstruktiven Strukturen jede Anlehnung an Fahrzeugformen vermeidet. 

Weissach, DE
Porsche AG
21 600 m²
Abgeschlossen
2014