Direkt zum Inhalt

Neuer Huckepackbahnhof

Das Gelände des aufgegebenen Güterbahnhofs Rothenburgsort liegt unweit der Brücken über die Norderelbe, zwei Kilometer östlich der Hamburger Altstadt und der HafenCity. Die nördlich und südlich verlaufenden Bahntrassen und der breite Billhorner Brückenstraße im Westen bilden städtebauliche Barrieren, die das Gebiet zu einer Insel im Stadtraum machen. Die Stadt Hamburg plant, dieses zentrumsnahe Areal für gewerbliche Nutzungen auszubauen.

Der Entwurf greift das Vorhaben auf, Fabrikation, Handwerk und Kultur wieder stärker in die Innenstadt zu holen. Dafür soll eine Nutzungsvielfalt mit industrieller Produktion, Gewerbe, kreativer Produktion, Dienstleistungen sowie sozialer Infrastruktur entwickelt werden. Der Neue Huckepackbahnhof soll sich so als Raum für kleinere und mittlere Unternehmen entfalten, in dem sich moderne Arbeitswelten mit Stadtqualitäten verbinden.

Robuste bauliche Strukturen geben die Tätigkeiten und Nutzungen im Einzelnen so wenig wie möglich vor. Die Gebäude mit Loftcharakter und durchgängig verwendete Materialen knüpfen an die Tradition der Hamburger Speicherstadt an. Diese Standortqualitäten gehen durch den Lückenschluss des Alster-Elbe-Grünzugs einher mit attraktiven Freiräumen und Wegeverbindungen in die benachbarten Quartiere. Das Gebiet wird für Fußgänger und Radfahrer von allen Seiten her leicht zugänglich, die Erschließung durch Kraftfahrzeuge wird auf wenige Zufahrten begrenzt und erfolgt entlang der Bahntrassen ringförmig auf der Rückseite der Gebäude um das Kerngelände herum. So kann eine höher gelegene, baumbestandene Ost-West-Magistrale entstehen mit nur wenigen PKW-Stellplätzen. Die Baufelder entlang der Südtrasse und an der Billhorner Brückenstraße im Westen werden als Gewerbegebiet ausgewiesen. Am Kreuzungspunkt der beiden Verkehrsadern entsteht ein baulicher Hochpunkt. In der Mitte des Gebiets ist ein trapezförmiger Baublock mit Mischnutzung geplant. Daran schließen sich die Opernwerkstätten an, die voraussichtlich 2018 als erster Nutzer auf das Gelände des Neuen Huckepackbahnhofs ziehen werden.

Hamburg, DE
HafenCity GmbH
106 000 m²
Aktuell
1. Prize
2015