Direkt zum Inhalt

Zhuhai Terminal

Hengqin, CN

Die Küstenstadt Zhuhai bildet einen wichtigen Grenzübergang zwischen der chinesischen Sonderverwaltungszone Macao und dem Festland der Volksrepublik. Das Stadtgebiet, zur Zeit noch von Landwirtschaft geprägt, wird in den kommenden Jahren baulich erschlossen werden.  Der Hengquin Terminal soll das Eingangsportal zu dieser neuen Entwicklungsfläche darstellen und den rasant ansteigenden Verkehrsfluss – im Jahr 2030 rechnet man mit 25 Millionen Grenzgängern – bewältigen.

Das Konzept des Entwurfs basiert auf einer kontrollierten Entzerrung der verschiedenen Verkehrsflüsse von Bahn, Bussen, Autos und Fußgängern, um so eine effiziente Zirkulation der Menschenmassen zu ermöglichen. Dafür werden auf mehreren Ebenen Wege entlang weiträumiger Einkaufsflächen kreiert, die den Komplex, über seine ursprüngliche Funktion hinaus, zu einem belebten Begegnungsort und Ausflugsziel erheben.

Der gesamte Komplex ist überspannt von einer zusammenhängenden Dachfläche, die als große architektonische Geste die städtebauliche Relevanz dieses Transit-Ortes betont. Um ihre Spannweite zu maximieren, wird die als Gitterschale konzipierte Konstruktion durch gebündelte und geneigte  Stahlstützen getragen. Die variablen Öffnungen des Diagrid-Musters reagieren dabei auf das darunterliegende Raumprogramm. Während Außenräume durch geschlossene Dachflächen maximal verschattet werden, sind für die Innenräume verschiedene Öffnungsgrade vorgesehen, die ein entsprechendes Maß an Tageslichteinstrahlung zulassen.

ARUP
City of Hengqin
300 000 m²
Wettbewerb
3rd Prize
2012