Direkt zum Inhalt

Passenger Terminal

Hong Kong, CN

Der neue Zhuhai Checkpoint liegt auf einer künstlich angelegten Insel, die den Grenzübergang zwischen der chinesischen Sonderwirtschaftszone Zhuhai sowie den Sonderverwaltungszonen Hong Kong und Macao bildet. Neben dem Terminalgebäude mit Busbahnhof umfasst der Wettbewerb einen Masterplan für Büros, Einkaufszentren und Hotels im Norden der Insel, sowie einer Servicezone für Zollabfertigung und Bürogebäude im Westen.

Mit erwarteten 150 000 Besuchern pro Tag stellt der Terminal einen der wichtigsten Transitknotenpunkte des sich rasant entwickelnden Pearl-River Deltas dar. Dementsprechend basiert das übergeordnete Entwurfskonzept auf einer gezielten Entzerrung und natürlichen Führung der Menschenströme.

Ein monumentales Dach mit weiten Auskragungen zu allen Seiten bildet das Herzstück des Entwurfs. Nach außen reduziert und nüchtern, offenbaren sich im Innenraum seine funktionalen und atmosphärischen Qualitäten in voller Gänze. Eine wellenförmige Deckenlandschaft zieht sich über den weiten, freispannenden Transitbereich. Durch ihre eindeutige Richtung wird der Bewegungsfluss der Besucher intuitiv gelenkt und der ausgedehnte Raum subtil strukturiert. Während im Ein- und Ausgangsbereich die maximale Raumhöhe den Terminal nach außen hin öffnet, erreicht die Deckenformation ihren tiefsten Punkt, am Ort der maximalen Entschleunigung - dem zentralen Kontrollpunkten in der Mitte der Halle.

Das strukturell bestimmende Element des modularen Dachaufbaus ist eine Abwandlung des Dreibundträgers, dessen geschwungene Ausführung sich am Kräfteverlauf des Tragsystems orientiert.

Außen ist die wellenförmige Konstruktion mit einer Metalleindeckung verkleidet. Durch regelmäßige Lichtschlitze trifft Tageslicht auf eine transluzente ETFE Membran, mit der die voluminöse Deckenlandschaft von Innen überzogen ist. Großzügige Lufträume und regelmäßige Öffnungen in der Bodenplatte leiten das zerstreute Licht in die unteren Geschosse.

Schlaich Bergermann & Partner, ARUP
City of Zhuhai
590 000 m²
Wettbewerb
2013