Direkt zum Inhalt

BER-Flughafen Parkhäuser

Für den Flughafen Berlin Brandenburg wurden vier Parkhausbauten sowie ein Mietwagencenter neu errichtet. Die Gebäude fügen sich mit ihrer einheitlichen Kubatur in die klare, symmetrische Ordnung des Flughafen-Gesamtkomplexes ein. Die einzelnen Ebenen werden durch spindelförmige Auf- und Abfahrten mit großflächigen Oberlichtern erreicht. Sie führen in Kombination mit der transparenten Gebäudehülle zu einem hohen Tageslichtanteil in den einzelnen Ebenen und ermöglichen eine helle und angenehme Erschließung der Gebäude. In der Fassade der Gebäude werden diverse Anforderungen mit dem gleichen Grundprinzip der Netzstruktur zusammengeführt. So werden die Gebäudeaussteifungen und verschiedene Abfangsituationen durch ein durchgängiges Netz von geschossübergreifenden Zugstäben, die dem jeweiligen Lastfall im Durchmesser angepasst sind, in der Fassade übernommen.

Die Absturzsicherung, die gelenkte Reflexion der Radarstrahlen und die Ausbildung der Sicherheitslinie erfolgen über ein flächiges Edelstahlnetz in der Fassadenebene mit jeweils angepasster Maschenweite. Der angemessene Sicht- und Witterungsschutz wird über ein feinmaschiges PTFE-Gewebe auf der Fassadenaußenseite erreicht. Diesem erstmals für die Fassade eines natürlich belüfteten Parkhauses eingesetzte Material wurde bei einem Brandrauchversuch sogar ein höherer Lüftungsquerschnitt als bei üblichen Parkhausfassaden attestiert. Auf mechanische Lüftung kann somit gänzlich verzichtet werden.

Berlin, DE
Flughafen Berlin-Brandenburg
313 000 m²
Abgeschlossen
2012