Direkt zum Inhalt

Taiyuan Tower 1

Der 174 Meter hohe Turm der China Railway Engineering Group in Taiyuan steht auf einem Eckgrundstück nahe des Zentrums der zentralchinesischen Millionenmetropole. In ihm befinden sich insgesamt 60.000 m² Bürofläche, die teils vom Bauherren genutzt und teils vermietet werden sollen. Das Hochhaus greift durch seinen orthogonalen Abschluss den Ost-West-Verlauf der Straßenachsen auf. Der oktogonale Grundriss im Erdgeschoss hingegen schafft vielseitige Bezugspunkte zur Umgebung. Die Erschließung des Turms mit Haupteingängen in allen Himmelsrichtungen unterstreicht seinen offenen Charakter.

Die Glasfassade des Hochhauses ist durch ein einheitliches Gestaltungsprinzip rhythmisiert. Schmale Lisenen gliedern die Fassadenflächen und strecken sich als durchgängige Bänder bis zur Turmspitze. Die Metallelemente strukturieren die Teilfassaden in einer vertikalen Gegenbewegung aus sich verjüngenden und breiter werdenden Intervallen. Ihr wechselnder Rhythmus sorgt für ein spannungsreiches Erscheinungsbild, das die Kubatur des Hochhauses betont.

Der zentrale Erschließungskern in der Mitte des Turms bündelt die Aufzüge, mit denen Besucher bis zur Sky-Lounge in den beiden letzten Geschossen gelangen. Mit durchgängigen Fensterfronten, die sich teils auch im Dach fortsetzen, ist der Bereich maximal transparent gestaltet. So können die Gäste der Bar und des Restaurants uneingeschränkt auf die Skyline der Stadt blicken.

SUP
Taiyuan Institute of Architectural Design
Taiyuan, CN
China Railway Engineering Group
80 000 m²
Aktuell
2016