Direkt zum Inhalt

Bioinstrumente-Zentrum

Wichtigster Ansatzpunkt des Bioinstrumentezentrums ist die Vernetzung biologischer Forschungs- und Entwicklungskompetenzen im Raum Jena und deren Fokussierung auf die Anwendungsfelder Gerätebau und Medizin. In enger Zusammenarbeit von kleineren und mittleren Unternehmen, der Großindustrie, Universitäten und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen soll vorhandenes Wissen durch innovative Ideen in vermarktbare Produkte, Verfahren und Dienstleistungen umgesetzt werden.

Das Technologie- und Gründerzentrum stellt biologische und biochemische Laborräume der Stufe S1 und S2 sowie L1 und L2 mit Büroräumen zur Verfügung. Das Gebäude kann auf die Anforderungen eines sich schnell entwickelnden Nutzungsspektrums reagieren. Verschiedene Möglichkeiten der Nachrüstung und Nachinstallation machen aus dem neuen Haus ein flexibles und variables Forschungsgebäude. Die Erschließungshalle mit angegliederten Modulen findet ihren Abschluss im nördlichen Verbinder.

Jena, DE
Ernst-Abbe-Stiftung
17 380 m²
Abgeschlossen
1. Preis
2004