Direkt zum Inhalt

Fresenius Technology Center

In dem Neubau des Technology Centers am nordöstlichen Rand des Werksgeländes der Fresenius Medical Care GmbH in Schweinfurt, sollen alle Kompetenzen aus dem Bereich Forschung und Entwicklung zusammengeführt werden, um dem hohen Anspruch auf Innovation und Integration gerecht zu werden. Das Raumprogramm umfasst flexible Büroarbeitsplätze unterschiedlicher Entwicklungsprojekte mit den dazugehörigen Testräumen, sowie ein Verification Test Center mit Laborbereichen.
Der Neubau besteht aus einem quadratischen Baukörper, der mit seiner prägnanten Fassade aus rautenförmigen Metallstäben einen Identifikationspunkt auf dem Werksgelände markiert. Das zukünftige Technology Center soll als neuer Haupteingang für das gesamte Werksareal fungieren. Mitarbeiter und Besucher gelangen über das Foyer, in dem die Firmengeschichte wie auch aktuelle medizinische Geräte der Fresenius Medical Care ausgestellt sind, ins Gebäude. Hier befinden sich auch Räume für Konferenzen und Kurzmeetings. Über dem Foyer erstreckt sich ein Luftraum bis zum Glasdach über dem 3. Obergeschoss, welcher die vertikale Erschließung zwischen den Geschossen über skulpturale einläufige Treppen aufnimmt. Dieser Luftraum rotiert pro Ebene um 90° und verjüngt sich aufsteigend Richtung Glasdach. So entsteht ein spannungsvoller Raumeindruck, der durch wechselnde Blickbezüge Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Projektgruppen fördert und dem Gebäude eine starke Mitte gibt. An diesem Luftraum und mit diesem rotierend, befinden sich zum einen die Kommunikationszonen der Ebenen zum anderen die akustisch abgetrennten Testräume. Entlang der Fassade befinden sich klassische Büroarbeitsplätze und angegliedert und mit direktem Sichtbezug zum technischen Equipment, Arbeitsplätze an Werkbänken. An den von der Fassade abgelösten, windmühlenartig in den Geschossen angeordneten Erschließungskernen entstehen Räume für Sondernutzungen mit Bibliothek, Kicker und für kreative Beschäftigung, die einen Ausgleich zur Büroarbeit bieten sowie die Gemeinschaft fördern.

Süss Beratende Ingenieure (Energieberatung und -planung), Wölfel Engineering (Bauphysik), Joachim Ingenieure (Tragwerksplanung), Land + Plan (Freianlagenplanung)

Fresenius Medical Care
7 500 m²
Aktuell
2020