Direkt zum Inhalt

Windkanal-Effizienz-Zentrum

Mit dem Windkanal-Effizienz-Zentrum (WEZ) am nördlichen Rand des Geländes der Forschung und Entwicklung erweitert die Volkswagen AG den Fachbereich Aerodynamik um zwei zusätzliche Windkanäle, modernisiert den Bestand und sorgt für eine bessere Vernetzung innerhalb des gewachsenen Komplexes.

Der Neubau des WEZ gliedert sich in drei Gebäudeteile, den Aerodynamik-Akustik-Kanal (AAK), den Thermofunktionskanal (TFK) sowie ein Werkstatt- und Bürogebäude. Die Werkstattbereiche sind auf zwei Ebenen angeordnet, was in Kombination mit der Anbindung an die bestehenden Windkanäle  zu direkten Erschließungswegen und kurzen Distanzen führt.

Im Erdgeschoss des Werkstattgebäudes werden die Testfahrzeuge angeliefert und vorbereitet. Die Zufahrt zu den neuen und den bestehenden Windkanälen erfolgt ebenerdig, oder über einen Fahrzeugaufzug. Mit der KFZ- und Modellwerkstatt sowie der Tischlerei sind in unmittelbarer Nähe Bereiche angeordnet, die dem schnellen Umbau der Testmodelle dienen. Das zweite Obergeschoss wird über Aufzüge erschlossen und fasst Arbeitsplätze verschiedener Technikbereiche.

Mit der stringenten, einheitlichen Gebäudehülle aus vertikalen Metalllamellen beim Werkstattgebäude und der skulpturalen Betongestalt des nahezu unverkleideten AAK, gewinnt das Ensemble einen spannungsvollen Kontrast.

Volkswagen AG
19 525 m²
Abgeschlossen
2016