Direkt zum Inhalt

Porsche Werkserweiterung Cayenne

Zusätzlich zur Modellreihe Cayenne produziert Porsche am Standort Leipzig seit 2009 das viersitzige Sportcoupé Panamera. Erweiterte Fertigungskapazitäten und die angestrebte höhere Fertigungstiefe für das neue Fahrzeug erforderten umfangreiche bauliche Maßnahmen. In kürzester Planungs- und Ausführungszeit entstanden Montageflächen mit Schubplatten- und Gehängelinie, ein vollautomatisches Karossenlager, ein Versorgungs- und Logistikzentrum sowie Stellplätze für Fertigfahrzeuge.

Östlich der Fertigungshalle wurde ein neues Pilot- und Analysezentrum mit Bereichen für die Audit-, Vorserien- und Fahrzeugindividualisierung errichtet. Die Baumaßnahmen ermöglichen die intelligente Verzahnung von Teil- und Vollmontage zweier unterschiedlicher Baureihen unter einem Dach. Ein separater Baukörper ergänzt das vorhandene Integrationszentrum. Daraus ergeben sich zusätzliche Nutzungen sowie eine neue Strukturierung. Der Baukörper nimmt unter anderem das Casino der Porsche Gastronomie auf, sodass im Bestand frei werdende Flächen für die Vergrößerung der Bürobereiche genutzt werden konnten. Die beiden Gebäude des Integrationszentrums umschreiben eine geschützte, gemeinsame Freifläche. Die Außenhaut des Neubaus besteht vorwiegend aus silbergrau beschichteten Aluminiumpaneelen und transportiert die CI des Sportwagenherstellers.

Leipzig, DE
Porsche AG
Abgeschlossen
2008