Direkt zum Inhalt

Wissenswerkstatt EULE

Im Rahmen der Landesgartenschau 2014 ist in Schwäbisch Gmünd die „Wissenswerkstatt Gmünder EULE“, die zum festen Bestandteil des angrenzenden Jugendparks werden soll, entstanden. Die Forschungs- und Freizeiteinrichtung soll Jugendliche auf spielerische und leichte Art an das Thema Technik heranführen und ihre beruflichen Zukunftsmöglichkeiten innerhalb des regionalen Technologiestandorts vorstellen. Der Neubau bildet eine räumlich und formal eigenständige Skulptur zwischen den beiden Bestandsgebäuden des ehemaligen Güterbahnhofs. Er beinhaltet eine zentrale Werkstatt mit angrenzenden technischen Arbeitsbereich sowie ein Café.
Das von gestapelten, modularen Containern inspirierte Erscheinungsbild bedient sich der ausdrucksstarken Formensprache dieser industriellen Raummodule und vermittelt so deutlich die inhaltliche Nutzung des Gebäudes. Dem gegenüber stehen die offenen, durch Lufträume, Oberlichter und umlaufende Galerien geprägten Innenräume, die in Kombination mit großzügigen Fensterflächen eine weiträumige und vielseitige Arbeitsatmosphäre bieten.

Als Holzbau konstruiert, ist der Neubau auf dem Podest eines neu errichteten Kellergeschosses aufgesetzt, das neben einer Ausstellungshalle auch die technischen und sanitären Anlagen des Gebäudes beinhaltet. Die vielseitige und nach unterschiedlichen Himmelsrichtungen orientierte Dachlandschaft erfährt durch die Aussichtsplattform ihren Höhepunkt und gewährt dem Besucher abwechslungsreiche Ausblicke auf die Landesgartenschau und Schwäbisch Gmünd.

 

DS-Plan, WPS Architekten
Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd 2014
2 400 m²
Abgeschlossen
1. Preis
2014