Direkt zum Inhalt

ZeitHaus

Das ZeitHaus besteht aus zwei Grundelementen, die das Gegensatzpaar des Analogen und des Digitalen verkörpern. Ein 5-geschossiges Glasregal beherbergt eine Sammlung von Automobilen wie Miniaturen in einem Setzkasten. Es verkörpert das chronologische, das rationale, also digitale Gedächtnis: die Erinnerung. Der geschwungene, bugförmige Körper des ZeitHaus birgt die Inszenierung des Automobils in seinem sozialen und kulturellen Kontext in Form einer Memory Lane. Es steht damit für das assoziative, das emotionale, also analoge Gedächtnis: die Orientierung. So rechtwinklig und transparent das Rack, so kubisch, fensterlos und geheimnisvoll präsentiert sich der Korpus. Zwischen den beiden Gebäudeteilen bilden Brücken und Treppen wie neuronale Bahnen die Verbindung zwischen der rechten und der linken Seite des Gehirns.

Jack Rouse Associates, Cincinnati & Jordan Mozer Associates, Chicago
Volkswagen
8 110 m²
Abgeschlossen
2000