Direkt zum Inhalt

MEGACITIES

MEGACITIES Räume einer beschleunigten Gesellschaft - HG Esch

HENN Galerie - 23. April - 18. Juni 2009

Als Architekturfotograf, dessen Aufnahmen u.a. von Bauwelt, Architectural Review und Architectural Record veröffentlicht wurden, ist HG Esch in den letzten Jahren immer wieder weit gereist. Unter dem Titel „Megacities – Räume einer beschleunigten Gesellschaft“ sind nun für kurze Zeit seine großformatigen Stadtbilder zu sehen, die uns Gelegenheit geben, seine Eindrücke von den besuchten Orten zu teilen. In der Installation „Megacities“ inszeniert HG Esch ein Gefüge aus Metropolen und Weltstädten, indem diese zu einer einzigen Stadt zu verschmelzen scheinen. Die Aufnahmen zeugen nicht nur von verschiedenen Kulturen, sondern zeigen auch Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen, die von einer globalen Realität erzählen. Die Megacities befinden sich im Prozess einer architektonischen Angleichung, und HG Esch dokumentiert diese Tatsache auf einzigartige und spannende Weise.

Hans Georg Esch ist nach klassischer Fotografenausbildung seit 1989 als freischaffender Architekturfotograf für nationale und internationale Architekturbüros tätig. Er lebt und arbeitet in Stadt Blankenberg/Hennef.