Direkt zum Inhalt

Forschungszentrum

Das Universitätsklinikum Essen nimmt im deutschlandweiten Hochschulranking im Bereich Klinische Forschung eine Spitzenposition ein. Der Neubau des Medizinischen Forschungszentrums markiert einen weiteren Meilenstein für die Medizinische Fakultät, da mit der Übergabe des Gebäudes Wissenschaftler und Mediziner des jungen Forschungszweigs Translationsforschung – der Erforschung neuer Biomarker sowie der Übersetzbarkeit vorklinischer Daten – Ende 2010 erstmals ein gemeinsames Gebäude beziehen, in dem sie für die Dauer ihrer Forschungsprojekte zusammen arbeiten können.

Verteilt auf fünf Geschossen bietet das hochmoderne Laborgebäude auf 3750 qm Platz für experimentelle Arbeitsräume, S2-Sicherheitslabore, Kreislauf- und Isotopenlabore sowie Lehrräume. Ein gebäudehohes Foyer mit umlaufenden Galerien konnte durch die Aufweitung des notwendigen Treppenhauses realisiert werden. An seiner Eingangsseite ist der streng geometrische, blockhafte Baukörper großflächig ausgeschnitten und lenkt hier den Blick auf eine große grüne Fläche, die sich wie ein gerahmtes Bild über alle Geschosse erstreckt. Der Farbcode Grün setzt sich als Leitsystem im Gebäude fort und bildet so einen lebendigen Kontrast zu der zurückhaltenden Farbgebung in den Laborbereichen.

Essen, DE
Universitätsklinikum Essen
7 230 m²
Abgeschlossen
2010